Ein Stück Europa

Posted on 16. Juli 2009

0



Im Gedankenstücke-Blog gab es heute einen schönen Bericht über Johan Lundströms Zwischenstopp in Münster.

Johan ist ein schwedischer Pirat und gerade auf seinen Inlinern den weiten Weg nach Brüssel unterwegs. Mit dieser Aktion möchte er darauf aufmerksam machen, dass die EU-Demokratie „zu weit von ihren Bürgern entfernt ist“. Die Brüsseler Politik ist etwas fremdes, weit entferntes für viele EU-Bürger. Und umgekehrt scheint es nicht viel anders zu sein.

Auf seinem langen Weg bloggt der „Inline-Pirat“ auch fleißig selbst, wann immer er die Möglichkeit dazu hat, wenn auch bevorzugt auf Schwedisch.

Was mich dabei besonders beeindruckt, ist die Begeisterung, Spontanität und Herzlichkeit, mit der ihn Piraten und andere Menschen auf seinem Weg empfangen und bei sich quartieren lassen und ihn unterstützen. Auch im IRC-Chat der Piraten gab es vor zwei Tagen abends hektische Betriebsamkeit als er sich nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten auf seinem Weg erkundigte.

Er selbst kommentierte es vor einigen Tagen in seinem Blog so:

Ich habe eine wirklich nette Familie in Diepholz gefunden, die mir etwas zu Essen gab, eine Dusche und einen Platz, an dem ich mein Zelt aufschlagen konnte. Das ist so unglaublich, Ich treffe so viele interessante Menschen und lerne jeden Tag so viel. Fantastisch.

[Original hier]

Ja, da wächst ein kleines Stück Europa zusammen und das auf natürlichere und menschlichere Weise und vor allem auch erfolgreicher, als es die Damen und Herren im weit entfernten Brüssel bisher schaffen konnten.

Advertisements
Posted in: Allgemeines, Piraten